Update Depot Mai 2020

Rückblick:

Covid-19 Pandemie? War da was? Ein weltweit geschwächte Wirtschaft oder gar Rezession scheinen gänzlich vom Tisch. Die Börsen steigen unaufhörlich, erklimmen sogar neue Allzeithochs (vergangene Woche der Nasdaq) und es kommt einem so vor, als wäre nichts gewesen. Dabei liegt vieles Unbekannte noch vor uns denke ich… Die Kursentwicklungen – besonders der letzten Wochen – sehe ich eher mit gemischten Gefühlen und vielleicht bin ich nicht der einzige, der sich damit nicht ganz anfreunden kann!?


* Werbung

Depot:

Da die Indizies auf breiter Front stiegen, hat sich auch das Depot sehr gut entwickelt.

Update comdirect zum Depot Mai 2020

Größte Positionen sind nach wie vor Mc Donalds, Lilly Eli, Realty Income, Allianz und nun Pembine Pipeline. Die Sektorenaufteilung ist nach wie vor ziemlich identisch.

Aufstellung der Verteilung von Branchen und Länder im Portfolio Mai 2020

Zukäufe:

Im letzten Monat habe ich an dieser Stelle geschrieben: „Obwohl ich noch etwas Cash vorhalte, habe ich im vergangenen Monat nicht ganz wie geplant gekauft. Ich bin mir völlig im Klaren darüber, dass Market-Timing nicht funktioniert. Trotzdem kann ich bei den aktuellen Entwicklungen an der Börse einfach nicht über meinen Schatten springen und Werte aufstocken, die in den vergangenen 4 Wochen fast so stark gestiegen sind, dass sie nahezu auf Niveau Januar / Februar stehen.“. Die Situation hat sich nicht gebessert – im Gegenteil.

Der Plan war also weitere Titel zuzukaufen – aber es ist bei dem Plan geblieben. Für einzelne Werte hatte ich Limitorders platziert, welche aber nicht ausgeführt wurden und mir die Kurse damit „davongelaufen“ sind.

Inzwischen mache ich mir Gedanken über Aktiensparpläne, um diese Problem in der aktuellen Situation zu umgehen und einzelne Titel etwas breiter aufzustocken…

Das Hauptdepot bei der comdirect sieht aktuell folgendermaßen aus:

Depotübersicht comdirect April 2020

das Hauptdepot (die Anteile beziehen sich auf das gesamte Portfolio, nicht auf das einzelne Depot)

Besonders Allianz, BASF, meine REITS (LTC, Main Street Cap., Realty Income) haben sich sehr gut entwickelt. Das Depot bei Trade Republic ist ebenso unverändert – auch hier gab es keinen Zukauf. Aber auch hier hat sich der REIT American Tower gut erholt. Ebenso starke Kursanstiege hatten GE und MTU zu verzeichen.

Depotübersicht Erde Republic Mai 2020

Dividenden:

Hier liegt der Fokus nach wie vor auf Dividendenwerten im Depot bei der comdirect *.

Meine passiven Einnahmen aus Dividenden, P2P Krediten und der Website haben mir im Mai 515,14 Euro beschert.

Die Dividenden kamen im einzelnen von: 

  • Allianz (Erhöhung um 6,7%)
  • AT&T
  • British American Tabacco (Erhöhung um 3,6%)
  • Colgate Palmolive (Erhöhung um 2,3%)
  • Global X Superdividend (Senkung zum Vormonat um 9,1%)
  • LTC Properties
  • Main Street Capital
  • Omega Healthcare
  • Pembina Pipeline
  • Procter & Gamble (Erhöhung um 6,0%)
  • Prospect Capital
  • Realty Income

Die Hauptversammlung von BASF wurde von Mai auf Juni verschoben, so dass mir die Dividende von BASF in diesem Jahr in der Mai Betrachtung fehlt, dafür aber das Ergebnis im Juni entsprechend verbessern wird. Auch bei MTU ist die HV am 07.05. ausgefallen und auf Grund der unklaren Situation ohne genannten Termin verschoben.

Ausblick:

Mit meinem Ausblick aus dem letzten Monat „…für mich befinden wir uns derzeit in einer Korrektur nach einem massiven Abverkauf. Daher könnte ich mir erneut Kurseinbrüche vorstellen (ggfs. auch Tests des alten Tiefs)…“ lag ich reichlich daneben!

Schon Anfang Mai war ich mir meines Zögerns bewusst (habe geschrieben: „…wahrscheinlich ist diese Denke auch Grund für mein zögerliches Handeln. Und letztendlich bin ich wieder am Punkt des Markettiming…“). Nach einem Monat stehe ich am selben Punkt und habe wieder keine Zukäufe getätigt. Allerdings ist die Idee mit dem Sparplan nicht die schlechteste, da ich damit auch meiner Idee in kleinen Tranchen breit gefächert nachzukaufen entsprechend „automatisiert“ nachkommen könnte.

4 Kommentare
  1. Mirco
    Mirco sagte:

    Halleluja ist das eine ordentliche Diversifikation. Und eine nette Dividendensumme gleich noch dazu. Respekt.

    • Elmar
      Elmar sagte:

      Vielen Dank für deine anerkennenden Worte!

      Das übergeordnete Ziel sind 50 Einzeltitel im Portfolio und ggfs. einzelne ETF zur Beimischung. Gleiches gilt für Edelmetalle, Kryptowährungen oder P2P…
      500 Euro Dividende/Einnahmen pro Monat sind für mich schon ein echter Erfolg. Meine erste Dividende auf diesem Weg habe ich im Februar 2013 erhalten. Da waren es erstmalig 3,91 Euro.
      Nächster Step sind 500 Euro durchschnittlich pro Monat. Dieses Ziel ist nicht mehr so weit weg, aber für dieses Jahr vielleicht ein wenig ambitioniert.
      Der nächste größere „Zwischenstop“ sind 1.000 netto Euro Dividenden / Monat.

  2. Jan von Finanzcrack.de
    Jan von Finanzcrack.de sagte:

    Trackst du das Depot auch immer im Vergleich zu einem großem Index wie bspw. dem MSCI World oder FTSE All Markets?
    Ich finde es bei anderen Finanzbloggern, die das machen, immer wieder sehr interessant: Die meisten haben ihr ganz eigene Investmentphilosophie aber am Ende kommt eine Rendite heraus die fast exakt (oder teils schlechter) der des MSCI World entspricht.

    • Elmar
      Elmar sagte:

      Nein, aktuell tracke ich nichts dergleichen.
      Das Depot ist nach wie vor im Aufbau – hat also permanente Mittelzuflüsse – und die Dividendeneinnahmen werden reinvestiert.
      Zudem habe ich mich zu Beginn bewusst gegen einen ETF (bspw. MSCI World) entschieden, da ich einzelne Branchen bzw. Unternemen gern ausschließen möchte und ich mich mit Einzeltiteln wohler fühle.
      Dennoch danke für die Anregung. Vielleicht nehme ich das Tracking gegen S&P500 oder MSCI World mal in meine Statistik auf.

Kommentare sind deaktiviert.

Blog-Beiträge zum Thema mit weiteren Informationen:

NASA-Imagery - pixabay.com
paulbr75 - pixabay.com
PublicDomainPictures - pixabay.com
© TheDigitalWay - pixabay.com
© Bru-nO - pixabay.com

* Werbung