Update Depot März 2020

Rückblick:

Wie im letzten Beitrag schon geschrieben, hat sich in der vergangenen Zeit einiges getan. Das Depot ist deutlich angewachsen, was natürlich mit der guten Entwicklung der Börsen bis Februar diesen Jahres zu tun hatte; aber auch mit den Käufen, welche ich tätigen konnte.


* Werbung

Außerdem habe ich in meiner Depotauswertung bisher nur über das eigentliche „Hauptdepot“ berichtet. Wie schon angekündigt möchte ich gern versuchen, nicht nur das eigentliche Depot zu zeigen, sondern alle weiteren Anlagen in die Auswertung zu integrieren und so ein vollständigeres Bild zu zeigen. Auf diese Weise kann ich die Aufzeichnungen hier auch besser als finanzielles Tagebuch für mich nutzen.

Depot:

Warum ich weitere Depots eröffnet habe, habe ich hier bereits erklärt. Mit diesen zusätzlichen  Depots ist auch die Anzahl meiner Wertpapiere gestiegen. Inzwischen bin ich in 6 ETFs, 1 Fonds für meine VWL (aus der Nummer komme ich nicht mehr raus) und in 35 Einzelwerten investiert.

Update zum Depot März 2020

Die Aufteilung meines kompletten Portfolios.

Größte Positionen sind derzeit Lilly Eli, Mc Donalds, Realty Income, GSK und die Allianz. 

Bei Trade Republic verwahre ich American Tower, Church&Dwight, General Electric, Microsoft, MTU, Visa und Waste Management.

Das gesamte Portfolio besteht derzeit zu knapp 75% aus Aktien. Den Rest bilden REITs, Rohstoffe, BDCs, Kryptowährungen, Edelmetalle, Anleihen, P2P Kredite und meine Cash Reserve. 

Der größte Sektor im Depot wiederum ist mit fast 25% der Konsumbereich – gefolgt von Gesundheitswesen und Finanzen. Noch vor wenigen Wochen haben Konsum, Finanzen und Immobilien zusammen etwas mehr als 50% ausgemacht. Inzwischen ist der Sektor Immobilien auf 8% abgerutscht. Hier sind meine REITs ziemlich unter die Räder gekommen.

Aufstellung der Verteilung von Branchen und Länder im Portfolio März 2020

Aufteilung nach Brachen und Ländern / Regionen

Aber es geht noch schlimmer: mein UBS ETRACS MONTHLY PAY 2XL (Dividendenrendite ca. 20% bei monatlicher Ausschüttung) ist inzwischen ausgebucht. Die wenigen Euros, die noch übrig geblieben sind kann ich hier getrost weglassen – und damit schreibe ich dieses Investment als Totalverlust ab.

Allein damit habe ich eine 4-stellige Summe versenkt.

Damit sind wir schon beim Thema: kaum ein Anleger hat die letzten Wochen an den Börsen wohl ohne Verluste überstanden. Die Corona Krise hat auch bei mir zu 5-stelligen Buchverlusten geführt. Allerdings versuche ich die Ruhe zu bewahren und kaufe bei passender Gelegenheit -oder auch zu früh- einzelnen Titel nach.

Auf Monatssicht hat das Portfolio um 12,8% nachgegeben, zum Höchststand im Februar fehlen mir ca. 20%. Da ich aber grundsätzlich langfristig anlege, mache ich mir darüber kein Sorgen, sondern nutze die Möglichkeiten und baue das Depot weiter aus.

Zukäufe:

Im vergangenen Monat habe ich meine Positionen in Royal Dutch Shell, Mc Donalds und Unilever aufgestockt. Bei Royal Dutch Shell habe ich am 09.03. bei 15,71 Euro gekauft, Mc Donalds kam ebenfalls am 16.03. für 141,58 Euro je Anteilsschein dazu und Unilever wanderte am 24.03. zu 40,09 Euro ins Depot.

Das Timing bei RDS war nicht optimal, aber hinterher ist man ja immer schlauer. Und von dem Gedanken, den Tiefpunkt zu erwischen, kann man sich eh verabschieden. Allerdings hat Ingo es geschafft: hier der Beitrag zu seinem Kauf von RDS zu unter 10 Euro. Dafür war- nach derzeitigem Kenntnisstand- der Kauf von Unilever recht gut. Allerdings hat das zur jetzigen Zeit kaum eine Aussagekraft für mich. 

Depotübersicht März 2020

das Hauptdepot (die Anteile beziehen sich auf das gesamte Portfolio, nicht auf das einzelne Depot)

Dividenden:

Hier liegt der Fokus nach wie vor auf Dividendenwerten im Depot bei der comdirect *, wobei natürlich fraglich ist, wie viel von den Dividendenzahlungen noch übrig bleiben. HSBC beispielsweise streicht die Dividende für 2020 komplett. Das sieht dann so aus:

Anschreiben zu HSBC Dividendenstreichung 2020

Quelle: comdirect / HSBC Dividendenstreichung

Wunderbar! Ich gehe davon aus, dass es bei weiteren Titeln aus meinem Depot Kürzungen, oder gar Streichungen der Dividende geben wird. Hier muss ich die Situation bewerten, wenn wieder Normalität zurückgekehrt ist.

Dennoch wird weiterhin Dividende gezahlt. Meine Investitionen inP2P Kredite laufen weiterhin ohne Probleme und auch die Website generiert Einnahmen. All diese Erträge haben mir im März 363,32 Euro in die Kasse gespült. Damit liege ich nach dem ersten Quartal bei 1.060,50 Euro passivem Einkommen.  

Die Dividenden kamen im einzelnen von: 

  • 3M
  • Consolidated Edison
  • Johnson & Johnson
  • Lilly Eli
  • Lockheed Martin
  • LTC Properties
  • Main Street Capital
  • Mc Donalds
  • Pembina Pipeline
  • Prospekt Capital
  • Relativ Income
  • Royal Dutch Shell
  • Unilever

Zudem haben aus dem Trade Republic Depot folgende Unternehmen Dividende gezahlt:

  • Church&Dwight
  • Microsoft
  • Visa sowie
  • Waste Management

Wobei die 4 letztgenannten Unternehmen derzeit verhältnismäßig kleine Beträge zu den Dividendeneinnahmen beisteuern, da die Positionen relativ klein sind und zudem bei den Titeln im Depot von Trade Republic * nicht die Dividende im Vordergrund steht. Ziel ist es dennoch, auch diese Positionen ausbauen und zusätzlich werden die Dividenden langfristig steigen.

Ausblick:

Auf meiner Kaufliste im Hauptdepot stehen für die nächsten Monate vorrangig 3M, Coca Cola, Colgate Palmolive, Johnson & Johnson, Kimberly Clark, Mc Donalds und Unilever. Mal schauen, wohin sich die Kurse bewegen und wann sich eine passende Chance bietet.

Sollte ich bei Church&Dwight Kurse um die 50 Euro sehen, würde ich hier sicher nochmal nachlegen. Leider hatte ich hier am 16.03. kein Kapital bei Trade Republic und konnte somit nicht kaufen. Auch die Position Waste Management würde ich in absehbarer Zeit gern etwas ausbauen.

Vielleicht kann ich dazu bereits etwas im nächsten Update berichten…

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Auch mein Depot ist kräftig unter die Räder gekommen und hat sogar einen Wert mit Totalverlust zu verzeichnen. Zudem hat das erste Unternehmen die Streichung der Dividende bekanntgegeben. Der Beitrag Update Depot März 2020 erschien zuerst auf sparen-anlegen-vorsorgen. Original Artikel anzeigen […]

Kommentare sind deaktiviert.

Blog-Beiträge zum Thema mit weiteren Informationen:

© TheDigitalWay - pixabay.com
© Bru-nO - pixabay.com

* Werbung