Börsen Rückblick 2015 / Januar 2016

Der Börsen-Start ins neue Jahr war nicht besonders rosig… Schon in den ersten Tagen keimten Prognosen auf, dass die ersten 5 Handelstage entscheidend für den weiteren Kursverlauf der Börsen des folgenden Jahres sind. Rein statistisch trifft das allerdings nicht zu. Trotzdem haben die Märkte auf breiter Front ordentlich Federn gelassen. Nach einzelnen tagen der Erholung fallen die Kurse erneut. Selbst ein Anstieg des Ölpreises stützt die Börsen derzeit nicht, obwohl bisher eine starke Korrelation zwischen Ölpreis und Börsen bestand.

728x90
* Werbung

Während der DAX in 2015 beispielsweise über 9% zulegen konnte, hat er im Januar fast 9% wieder abgegeben. In Zahlen: 9.805 Punkte Ende 2014, 10.743 Punkte Ende 2015, 9798 Punkte Ende Januar 2016. Der DowJones steht im Vergleich zum Dezember 2014 zum Ende Januar etwas über 1.500 Punkte im Minus.

Dennoch beeindrucken mich diese Ereignisse recht wenig. Das Depot hatte zum Ende Januar einen Buchgewinn von 31 Prozent. Derzeit sind es 23,73 Prozent. Sicherlich stellt das eine Minderung um fast 1/3 dar – dennoch ist es nur ein Frage der Zeit, bis die Korrektur abgeschlossen ist. Ich halte weiter an meiner Strategie für 2016 fest und werde jeden Monat einen Wert zukaufen. Dazu in einem anderen Beitrag mehr.

Zum Depot (per 31.01.2016):

Depot 2016-01-31

© www.sparen-anlegen-vorsorgen.de

Im Vergleich zum Vormonat haben sich die Werte recht gut gehalten. Ausnahme bildet Conoco Phillips mit einem Verlust auf Monatsbasis von 16,21%. Auch Allianz (-9,11%), Lilly Eli (-7,39%), General Electric (-6,76%) und Royal Dutch Shell (-5,90%) mussten deutliche Einbußen hinnehmen.

Zur besseren Übersicht der Entwicklung im Jahr 2015 und auch im ersten Monat des Jahres 2016 nachfolgend eine kleine Übersicht:

Wertentwicklung Einzelwerte 2015 / Januar 2016:

Depot Performance 2015

© www.sparen-anlegen-vorsorgen.de

Hier sieht man deutlich, dass der extrem gefallene Ölpreis Conoco als auch RDS extrem zusetzt. Beide haben im letzten Jahr ein Viertel ihres Wertes eingebüsst.

Allerdings stehen dem Konzerne wie McDonald´s (+41,05%), General Electric (+36,03%), Lilly Eli (+33,92%) und Altria (+32,36%) mit deutlichen Kursgewinnen in 2015 gegenüber.

Dividenden Januar:

Der Monat Januar hat mir ein Dividendeneinkommen von exakt 37,00 Euro beschert. Gezahlt haben:

  • Altria – 13,63 €
  • General Electric – 10,09 €
  • Kimberly Clark – 9,71 €
  • Realty Income – 3,57 €.
Dividenden 2016-01-31

© www.sparen-anlegen-vorsorgen.de

Gegenüber Vorjahr (29,68 €) ist das eine Steigerung von 7,32 € bzw. 24%. Diese Entwicklung ist der Dividendensteigerung der ersten 3 Unternehmen zu verdanken. Dazu kommt die Zahlung von Realty Income. Auch wenn die Zahlen noch so klein sind, sieht man deutlich, dass die Sache sich entwickelt. Wenn ich die Dividende von Realty Income aus meiner Rechnung ausgrenze, ergibt sich ein Zuwachs von 3,75€ – was einen Anstieg von 12,6% bedeutet.

Übersteht euer Depot die Korrektur ohne größere Verluste? Kauft ihr jetzt schon gezielt nach, oder wartet ihr auf niedrigere Kurse?

Und wie entwickeln sie eure Dividendenzahlungen gegenüber Vorjahr?

Blog-Beiträge zum Thema mit weiteren Informationen:

© dawnfu - pixabay.com

Was sind ETF´s - Das kleine ETF-Einmaleins

Kurz gesagt ist ein ETF eine Sammlung an Wertpapieren, die über eine Brokerfirma an einer Börse gekauft oder verkauft wird. ETFs sind für praktisch jede denkbare Anlageklasse zu haben. Derzeit haben Anleger schätzungsweise über 1 Billion US-Dollar in fast 1.000 verschiedenen handelbaren ETF-Produkten investiert.
© markusspiske - pixabay.com

Depot Überblick und Status Januar 2019

Wie auch die Märkte hat mein Depot im Januar gut zugelegt und konnte mehr als 3% Zuwachs verzeichnen. Allerdings ist dieser auf Grund eines Zukaufs etwas verwaschen. 5 Unternehmen haben ihre Dividenden ausgeschüttet und mir damit 19% mehr Einnahmen als noch im letzten Januar beschert.
© kulinetto - pixabay.com

Die besten ETF auf den MSCI World Index

,
Für die meisten Anleger, die eine passive Anlagestrategie verfolgen, gilt der MSCI World Index als das perfekte Basisinvestment. Allein in den letzten 20 Jahren erzielte der MSCI World eine durchschnittliche jährliche Rendite von mehr als 10%. Was es bei der ETF Auswahl zu beachten gibt, was einen guten ETF auf den MSCI World ausmacht und worauf bei der Auswahl sonst zu achten ist, wird nachfolgend erläutert.
© markusspiske - pixabay.com

Depot Überblick und Status Dezember 2018

Zum Ende des Jahres nun die finale Aufstellung zu meinem Depot, die Entwicklung, der Rückblick und auch ein Ausblick auf das neue Jahr. Die Turbulenzen an den Börsen gehen weiter und die letzten Wochen haben teils herbe Verluste beschert. Allein im Dezember hat mein Depot 9% an Wert verloren.
© markusspiske - pixabay.com

Depot Überblick und Status November 2018

Noch vor einem Monat schrieb ich hier: "...es kam zu einigen kräftigen Bewegungen an der Börse und sofort stehen die Crash-Propheten auf dem Plan...". Zwischenzeitlich hat mein Depot wieder ordentlich zugelegt und ich kann mich nicht beschweren.
© alexas_fotos - pixabay.com

Was ist der Unterschied zwischen sparen und anlegen?

Auf der „sparen“ Seite wurde schon auf unterschiedlichste Weise aufgezeigt, wie am man am besten sparen kann und was dabei zu beachten ist. Aber zuvor die wichtigsten Dinge: Schulden abbauen, ein Haushaltsbuch führen und seine Ausgaben genau kennen.