Monat 2 mit der Best-of-Strategie

Inzwischen ist der zweite Monat mit der DAX Besthof-Strategie vergangen. Im letzten Monat wurde Lanxess gekauft und der Monat wurde mit einer Performance von 7,77% bzw. einem Kursplus von 3,58€ pro Aktie beendet. Gehen wir von 1.000€ Investitionssumme aus, konnten dafür knapp 22 Anteile gekauft werden. Dieser Wert soll auch als Beispiel dienen.


* Werbung

Demnach wurde im Monat März ein Gewinn von 78,76€ erwirtschaftet. Im Vormonat wurde mit dem Trade der K+S Aktie (bei ebenfalls 1.00€ Kapital) ein Gewinn von 30,24€ erzielt. Macht nach 2 Monaten einen Ertrag von glatt 109,00 Euro. Jedoch möchte ich die Gebühren -auch nachträglich- berücksichtigen. Bei der Comdirect sind das 9,90€ Grundentgelt zzgl. Börsenentgelt / Provision. In Summe veranschlage ich pro Kauf bzw. Verkauf demnach 12,00€ pauschal.

Nun sind für 4 Grades also 48€ in Abzug zu bringen, was den Gewinn auf 61€ schmälert. Das sind trotzdem 6,1% in 2 Monaten…

Nachdem Lanxess nun das Depot verlässt, wird den Platz die Deutsche Bank einnehmen. Die Performance im vergangenen Monat lag bei 13,8% und damit nur knapp vor Merck mit 11,68%. Eingebucht werden 31 Stück zu je 32,36€.

Wie bereits im letzten Beitrag geschrieben, werde ich die Positionsgröße bei 1.000€ belassen. Diese Positionsgröße macht durchaus Sinn und ist gerade groß genug, um nicht alle Gewinne durch die Gebühren zu verschlingen.

  1. Monat – K+S – Gewinn 3,02% bzw. 30,24€
  2. Monat – Lanxess – Gewinn 7,77% bzw. 78,76€
  3. Monat – Deutsche Bank – aktuelle Position

Blog-Beiträge zum Thema mit weiteren Informationen:

© TheDigitalWay - pixabay.com

Update Depot März 2020

,
Auch mein Depot ist kräftig unter die Räder gekommen und hat sogar einen Wert mit Totalverlust zu verzeichnen. Zudem hat das erste Unternehmen die Streichung der Dividende bekanntgegeben.
© StockSnap - pixabay.com

Und sonst so? Gibt’s was Neues?

,
Es ist viel passiert und einiges hat sich getan. Neben beruflichen und privaten Veränderungen, der ein oder anderen Reise und ein paar weiteren Dingen hat sich auch einiges bei meinen Finanzen getan.
© Bru-nO - pixabay.com

Kann ein ETF auf null fallen?

Kann ein ETF eigentlich auf null fallen? Was muss passieren, dass es so weit kommt? Ist es überhaupt möglich?
© stevepb - pixabay.com

Aktienkennzahlen, die man als Anleger kennen sollte

Um bei der Fundamentalanalyse von Aktien einen schnellen Überblick zu bekommen, helfen ein paar Kennzahlen ungemein. Sie lassen sich meist auch für Anfänger leicht berechnen und ermöglichen damit eine einfache Bewertung von Aktien.
© markusspiske - pixabay.com

Depot Überblick und Status April 2019

Inzwischen konnte ich weitere 4 Zukäufe tätigen und die Dividenden steigen Monat für Monat beachtlich an. Wenn ich weiterhin wie bisher investieren kann, werde ich mein Dividendenziel in diesem Jahr sogar leicht übertreffen.
© dawnfu - pixabay.com

Was sind ETF´s – Das kleine ETF-Einmaleins

Kurz gesagt ist ein ETF eine Sammlung an Wertpapieren, die über eine Brokerfirma an einer Börse gekauft oder verkauft wird. ETFs sind für praktisch jede denkbare Anlageklasse zu haben. Derzeit haben Anleger schätzungsweise über 1 Billion US-Dollar in fast 1.000 verschiedenen handelbaren ETF-Produkten investiert.