Immobilienkauf wird teurer – Erhöhung der Grunderwerbsteuer zum 01.01.2015

Sowohl im Saarland als auch in Nordrhein-Westfahlen wird die Grunderwerbsteuer zum 01.Januar 2015 auf 6,5% angehoben.


* Werbung

Im Beispiel von NRW ist das eine Erhöhung um 30% von zuvor 5,0%. Damit liegen NRW und das Saarland gleichauf mit Schleswig-Holstein. Hier liegt die Grunderwerbsteuer bereits bei 6,5%. Bei einem Immobilienkauf in Höhe von 150.000€ macht dies nun eine Mehrbelastung von 2.250€. Bis Ende diesen Jahres sind 7.00€ fällig, im gleichen Beispiel zahlt man ab Januar 2015 9.750€. Sollten Sie die Möglichkeit haben, den geplanten Immobilienkauf noch in diesem Jahr abzuwickeln, kann sich das deutlich in der Haushaltskasse bemerkbar machen.

Bei einer Erbschaft, einer Schenkung oder bei Verkauf zwischen Personen, die ersten Grades verwandt sind (zwischen Eltern und Kindern oder zwischen Ehepartnern – nicht allerdings zwischen Geschwistern) fällt keine Grunderwerbsteuer an.

Hier eine Aufstellung aller Bundesländer mit entsprechender Höhe der Grunderwerbsteuer ab 2015:

  • Bundesland
  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hamburg
  • Hessen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen
  • Steuersatz
  • 5,0 Prozent
  • 3,5 Prozent
  • 6,0 Prozent
  • 5,0 Prozent
  • 5,0 Prozent
  • 4,5 Prozent
  • 6,0 Prozent
  • 5,0 Prozent
  • 5,0 Prozent
  • 6,5 Prozent
  • 5,0 Prozent
  • 6,5 Prozent
  • 3,5 Prozent
  • 5,0 Prozent
  • 6,5 Prozent
  • 5,0 Prozent

Blog-Beiträge zum Thema mit weiteren Informationen:

NASA-Imagery - pixabay.com

Update Depot Mai 2020

,
Covid-19 Pandemie? Alle Sorgen scheinen verdrängt. Ein weltweit geschwächte Wirtschaft oder gar Rezession scheinen gänzlich vom Tisch. Die Börsen steigen unaufhörlich, erklimmen sogar neue Allzeithochs und es kommt einem so vor, als wäre nichts gewesen...
paulbr75 - pixabay.com

Update Depot April 2020

,
Der vergangene Börsenmonat glich einer Achterbahnfahrt. Noch im Lockdown der Corona Krise legen die Börsen wieder massiv zu und nicht wenige Anleger wurden nach einem Ausstieg im März wohl auf den falschen Fuß erwischt und warten inzwischen wieder auf deutlich günstigere Kurse und Kaufgelegenheiten.
PublicDomainPictures - pixabay.com

20 REITs die man kennen muss

20 REITs die man kennen muss: hier meine Liste mit 20 REITs aus unterschiedlichen Branchen. Damit treffe ich meine Vorauswahl für weitere Zukäufe im Depot.
© TheDigitalWay - pixabay.com

Update Depot März 2020

,
Auch mein Depot ist kräftig unter die Räder gekommen und hat sogar einen Wert mit Totalverlust zu verzeichnen. Zudem hat das erste Unternehmen die Streichung der Dividende bekanntgegeben.
© StockSnap - pixabay.com

Und sonst so? Gibt’s was Neues?

,
Es ist viel passiert und einiges hat sich getan. Neben beruflichen und privaten Veränderungen, der ein oder anderen Reise und ein paar weiteren Dingen hat sich auch einiges bei meinen Finanzen getan.
© Bru-nO - pixabay.com

Kann ein ETF auf null fallen?

Kann ein ETF eigentlich auf null fallen? Was muss passieren, dass es so weit kommt? Ist es überhaupt möglich?

* Werbung