Immobilienkauf – erste Besichtigungstermine

Endlich ist es so weit. In der nächsten Woche bin ich in Leipzig und werde erste Besichtigungstermine für Wohnungen haben. In einen früheren Beitrag habe ich bereits erwähnt, dass ich mir gern eine Wohnung kaufen möchte, um diese dann zu vermieten.

728x90
* Werbung

Mein persönlicher Favorit ist Leipzig – wobei der Fokus auf dem westlichen, innenstadtnahen Bereich, welcher speziell die Stadtteile Südvorstadt, Schleußig und Plagwitz umfasst, liegt. Hier liegt der m2 Preis zum Kauf zwischen 1.400 und 2.100 Euro. Die Wohnungen, die ich mir ansehen möchte, haben eine Größe zwischen 55 und 75m2 und kosten in konkreten Beispielen 79.000 Euro für 60m2 bis zu 120.000 Euro für 55m2. Allerdings habe ich auch Objekte gefunden, welche 125.000 Euro für 75m2 kosten und sehr gut gelegen sind.

Nachfolgend möchte ich eine kleine Liste zusammenschreiben, in der ich die – für mich – wichtigen Punkte zusammenfasse:

  • Größe zwischen 50 und 80m2
  • 2 Zimmer-Wohnung
  • guter Schnitt (gute Raumnutzung / -anordnung)
  • vermietet
  • Nähe Innenstadt
  • trotzdem ruhig gelegen
  • kernsaniert / renoviert
  • kein Baudenkmal
  • Balkon
  • Keller / Abstellraum

® cocoparisienne - pixabay.com

® cocoparisienne – pixabay.com


Grundriss einer Wohnung

Letztendlich muss ich sagen, dass ich die Wohnungen sehen muss. Außerdem ist der Grundriss für mich ein entscheidender Faktor.

Ich stelle mir bei jeder Wohnung, die ich bei ImmobilienScout24sehe, die Frage, ob ich selbst darin wohnen würde. Daher möchte ich keine verwinkelten Räume, Küche möglichst in der Nähe des Wohnzimmers oder keine Durchgangszimmer. Es ist wirklich interessant, welche Grundrisse in einzelnen Objekten realisiert wurden: das Bad neben der Küche, dabei die Küche als Durchgangszimmer. Ich bin mir nicht sicher, ob das letztendlich kriegsentscheidend ist, jedoch treffe ich die erste Vorauswahl neben Lage / Kaufpreis / Größe / Miete anhand des Grundriss.

Wieso eigentlich Leipzig?

Ich war einige Jahre aus beruflichen Gründen viel in Leipzig unterwegs. Daher fällt es mir leichter, mir ein Bild von der Stadt zu machen. Außerdem bin ich häufiger in Berlin – da fahre ich an Leipzig vorbei. Sollte also ein Besuch zwingend erforderlich sein, lässt sich dieser leicht einrichten. Das wäre für einige wahrscheinlich nicht so wichtig, aber ich habe ein besseres Gefühl, wenn ich die Stadt etwas kenne. Somit käme für mich persönlich ein Kauf in z.B. Münster oder Heidelberg nicht in Frage.

Bei mir direkt in der Nähe (Umkreis München) ist es in meinen Augen ehr aus finanziellen Gründen unmöglich zu kaufen: hier erreichen die Preise nicht mehr bezahlbare Höhen. Neubauten kosten in einigen Fällen mehr als 4.000 Euro pro m2 und auch Alternativen wie z.B. Augsburg oder Nürnberg sind nicht mehr rentabel oder „bezahlbar“ in meinen Augen.

Für mich persönlich ist Leipzig ein deutliches Beispiel für die gute Entwicklung der Region. Das schlägt sich auch in den Immobilienpreisen nieder. Ich finde, dass es hier besonders deutlich ist:  Lage, Lage,Lage. Während man in den Randbezirken Wohnungen für deutlich unter 1.000 €/m2 bekommt, ist ein Kauf in Innenstadtnähe unter 2.500 Euro kaum möglich – so fern man eine Immobile findet, die zum verkauf steht. Neubauten erreichen in Zentrumsnähe preise jenseits von 3.000 Euro/m2.

Nach Angeben den Immobilienkompass der Zeitschrift €uro haben derzeit fast 550.000 Menschen hier ihr zu Hause. Im Jahr 2014 waren es noch 30.000 weniger. Die Arbeitslosenquote sank von 11,2 auf 7,7% und das durchschnittliche Einkommen stieg von 15.925€ auf 16.647€.

®Thomas Wolter - pixabay.com

®Thomas Wolter – pixabay.com


Immobilie als Kapitalanlage in Leipzig

Allein im vergangen Jahr stieg die Zahl der Einwohner um 16.000 und vor wenigen Monaten wurde ein neuer Einwohner-Rekord nach der Wende aufgestellt. Seit 25 Jahren waren es nich nie so viele Einwohner wie jetzt. Das hat nicht nur mit den Zuzügen zu tun, sondern auch damit, dass mehr Menschen geboren werden, als sterben.

Speziell die Infrastruktur / Arbeitgeber interessieren mich in einer Region. Ich gehe davon aus, dass es eine positive wirtschaftliche Entwicklung gibt, wenn ausreichend gute Arbeitgeber vorhanden sind und somit auch entsprechend gute Jobs zu finden sind. Das ist für mich in Leipzig auf jeden Fall der Fall. Zu den größten Arbeitgebern in Leipzig gehören BMW, Porsche, DHL, Siemens, Amazon ebenso wie lokale Versorgungs- und Dienstleistungsunternehmen (VNG & LVV) oder Kliniken (Herzzentrum, Klinikum St. Georg) mit mehreren tausend Angestellten. Dazu kommt der Flughafen Halle/Leipzig, welcher nach Frankfurt der zweitgrößte Frachtflughafen Deutschlands ist. Außerdem gibt es in Leipzig die zweitälteste Universität Deutschlands, welche Arbeitsplatz für mehr als 5.000 Mitarbeiter bietet und zugleich 30.000 eingeschriebene Studenten zählt.

Hinzu kommt, dass Leipzig inmitten der Metropolregion Mitteldeutschland liegt, neben dem Flughafen auch verkehrstechnisch hervorragend durch die Autobahnen A9 und A14, sowie durch die Bundesstraße B2 angebunden ist. Innerhalb der Stadt bekehren neben Bussen auch Straßenbahnen auf 13 Linien – womit das Streckennetz ganz nebenbei zu den größten in Deutschland zählt.

Ich werde mir von all diesen Punkten ein eigenes Bild verschaffen. Werde Besichtigungen haben, mich mit Maklern bzw. Eigentümern unterhakten und mir entsprechende Objekte ansehen.  Danach weiß ich mehr. Leider trage ich den Gedanken, eine Wohnung zu kaufen schon viel zulange mit mir zum und hätte die Entscheidung bereits früher treffen sollen. Aber irgendwie hat es nie „gepasst“. Der entscheidende Punkt ist jedoch, dass -aus welchen Gründen auch immer – jetzt die richtige Zeit für mich ist, das Projekt anzugehen. Vielleicht stelle ich fest, dass keine der Wohnungen wirklich die Richtige für mich ist. Vielleicht verwerfe ich den Gedanken dann ich wieder. Aber wichtig ist für ich im Moment, dass ich einige Beispiel besichtige und kalkuliere. Dann werde ich weitersehen…

2 Kommentare
  1. Alexander
    Alexander sagte:

    Schau mal, ob der Gutachterausschuss in Leipzig einen Immobilienmarktbericht herausgibt. Da sollten dann ganz gute Statistiken enthalten sein. Kaufpreise für Wohnungen je m² Wohnfläche, Rohertragsvervielfältiger etc. Da kriegt man auch ein Gefühl, ob der Preis im Rahmen liegt oder auffällig abweicht. Leipzig boomt und es werden die Mieten und Preise wohl noch einige Zeit steigen.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Immobilienkauf – erste Besichtigungstermine Original Artikel anzeigen […]

Kommentare sind deaktiviert.

Blog-Beiträge zum Thema mit weiteren Informationen:

© stevepb - pixabay.com

Aktienkennzahlen, die man als Anleger kennen sollte

Um bei der Fundamentalanalyse von Aktien einen schnellen Überblick zu bekommen, helfen ein paar Kennzahlen ungemein. Sie lassen sich meist auch für Anfänger leicht berechnen und ermöglichen damit eine einfache Bewertung von Aktien.
© markusspiske - pixabay.com

Depot Überblick und Status April 2019

Inzwischen konnte ich weitere 4 Zukäufe tätigen und die Dividenden steigen Monat für Monat beachtlich an. Wenn ich weiterhin wie bisher investieren kann, werde ich mein Dividendenziel in diesem Jahr sogar leicht übertreffen.
© dawnfu - pixabay.com

Was sind ETF´s - Das kleine ETF-Einmaleins

Kurz gesagt ist ein ETF eine Sammlung an Wertpapieren, die über eine Brokerfirma an einer Börse gekauft oder verkauft wird. ETFs sind für praktisch jede denkbare Anlageklasse zu haben. Derzeit haben Anleger schätzungsweise über 1 Billion US-Dollar in fast 1.000 verschiedenen handelbaren ETF-Produkten investiert.
© markusspiske - pixabay.com

Depot Überblick und Status Januar 2019

Wie auch die Märkte hat mein Depot im Januar gut zugelegt und konnte mehr als 3% Zuwachs verzeichnen. Allerdings ist dieser auf Grund eines Zukaufs etwas verwaschen. 5 Unternehmen haben ihre Dividenden ausgeschüttet und mir damit 19% mehr Einnahmen als noch im letzten Januar beschert.
© kulinetto - pixabay.com

Die besten ETF auf den MSCI World Index

,
Für die meisten Anleger, die eine passive Anlagestrategie verfolgen, gilt der MSCI World Index als das perfekte Basisinvestment. Allein in den letzten 20 Jahren erzielte der MSCI World eine durchschnittliche jährliche Rendite von mehr als 10%. Was es bei der ETF Auswahl zu beachten gibt, was einen guten ETF auf den MSCI World ausmacht und worauf bei der Auswahl sonst zu achten ist, wird nachfolgend erläutert.
© markusspiske - pixabay.com

Depot Überblick und Status Dezember 2018

Zum Ende des Jahres nun die finale Aufstellung zu meinem Depot, die Entwicklung, der Rückblick und auch ein Ausblick auf das neue Jahr. Die Turbulenzen an den Börsen gehen weiter und die letzten Wochen haben teils herbe Verluste beschert. Allein im Dezember hat mein Depot 9% an Wert verloren.