Freistellungsauftrag vor dem Jahreswechsel prüfen & sparen

Mit dem Freistellungsauftrag können Sie als Anleger in Deutschland bei Ihrer Bank oder Sparkasse die Auszahlung von Kapitalerträgen (Zinsen, Dividenden oder Kursgewinne) ohne Verrechnung der Abgeltungssteuer festlegen. Dazu haben ledige einen Freibetrag in Höhe von 801€, verheiratete 1.602€, zur Verfügung. Dieser kann zwischen den einzelnen Geldinstituten beliebig aufgeteilt werden. Wichtig dabei ist nur, dass nicht mehr als 801 bzw. 1.602 € aufgeteilt werden.


* Werbung

Alle Kapitalerträge, die über den Freibetrag hinausgehen werden mit der Kapitalertragssteuer von 25% zuzüglich Solidaritätszuschlag pauschal versteuert. Hinzu kommt gegebenenfalls noch die entsprechende Kirchensteuer. Diese Abgaben führt das Geldinstitut dann automatisch an das Finanzamt ab.

Einige Banken weisen Ihre Kunden jetzt bei Anmeldung bzw. bereits auf der Homepage auf den 31.12.2014 als Stichtag hin. Schriftliche Formulare per Post sollten bis Mitte Dezember bei Bank oder Sparkasse vorliegen.

Prüfen Sie Ihre Freistellungsaufträge. Ist die Höhe korrekt aufgeteilt? Nutzen Sie den Freistellungsauftrag komplett aus – so lassen sich Steuern und damit bares Geld sparen!

Blog-Beiträge zum Thema mit weiteren Informationen:

© markusspiske - pixabay.com

Depot Überblick und Status September 2018

Das Depot steht nahezu unverändert mit einem Gewinn von 17,92% komfortabel im Plus und hat sich damit im Vergleich zum Vormonat nicht nennenswert verändert. Mit etwas Abstand betrachtet nimmt das Ganze Gestalt an. Denn die Dividenden reichen inzwischen für mehr, als nur ein Eis.
© markusspiske - pixabay.com

Depot Überblick und Status August 2018

Inzwischen ist das Depot auf Grund verschiedener Zukäufe auf eine ansehnliche Größe angewachsen, was sich mit der Zeit auch bei den Dividenden niederschlagen sollte. Das Depot steht derzeit mit einem Buchwert von 17,43% komfortabel im grünen Bereich und hat damit in den letzten 4 Monaten knapp 4 Prozent zugelegt.
© MonicaVolpin - pixabay.com

Der Anlagehorizont – die Dauer der Geldanlage

Der Großteil der Anleger unterschätzt die tatsächliche Dauer des eigenen Anlagehorizontes. Oftmals wird hier einfach zu kurz gedacht, oder die eigene Sparleistung überschätzt. Bei Banken kommt hinzu, dass Berater natürlich daran interessiert sind, möglichst Produkte mit kurzer Laufzeit zu verkaufen, da bei jeder Fälligkeit der Tausch in eine neue Anlage ansteht und weitere Gebühren fällig werden.

Mit einer Immobilieninvestition Kapital aufbauen

Momentan lohnt es sich aufgrund der Niedrigzinsphase besonders, in Immobilien zu investieren. Der Vorteil liegt auf der Hand: Sachwerte wie Immobilien können nicht - im Gegensatz zu Geld - auf Knopfdruck vermehrt werden.
© kulinetto - pixabay.com

neuer Download: Excel Depotübersicht

Eine Depotübersicht mit der Aufstellung des gesamten Depots und eine entsprechende Auswertung sowie Diagramme schaffen Überblick und helfen bei Anlageentscheidungen. Meine Auswertung als Datei zum Download.
© markusspiske - pixabay.com

Depot Überblick und Status April 2018

Im Vergleich zum Vormonat tendiert das Depot fast unverändert. Allerdings haben einige Werte wie Allianz, Consolidated Edison, Eli Lilly und Royal Dutch Shell kräftig zugelegt. Im Gegenzug hat besonders Altria auf Grund schlechter Nachrichten und Analyseneinschätzungen Federn gelassen.