Depotabschluss, Jahresrückblick und Ziele für 2016

Inzwischen ist das neue Jahr schon wieder ein paar Tage alt und ich komme erst jetzt dazu, etwas zum Depotabschluss, Jahresrückblick und über meine Ziele für 2016 zu schreiben. Allerdings sind die meisten Dinge, die ich zu berichten haben, positiver Natur.

728x90
* Werbung

Zu Beginn des vergangenen Jahres hatte ich diesen Beitrag veröffentlicht, in dem ich meine Ziele für 2015 wie folgt schilderte:

  • Veröffentlichung meines Depots
  • Auswertung der erhaltenen Dividendenzahlungen
  • mind. 1 Beitrag pro Woche zu schreiben
  • Aufbau eines Börsenlexikons
  • Erweiterung des Downloadbereiches

Im großen und ganzen habe ich fast alles geschafft. Das Depot ist veröffentlicht und ist immer an dieser Stelle einsehbar. Außerdem versuche ich, jede Woche ein kurzes Update zum Depot zu liefern. Dabei werden auch die Dividendenzahlungen berücksichtigt und mittels Tabelle ausgewertet.

Das Börsenlexikon wurde in 2015 auch aufgebaut. Im Bereich Glossar findet sich inzwischen ein kleines Nachschlagewerk, welches derzeit knapp 90 Stichworte mit kurzer Erläuterung rund um das Thema Finanzen enthält. Auch der Download Bereich wurde weiter ausgebaut: hier gibt es nun zusätzlich einen Dividendenkalender in Excel, welcher ermöglicht, Dividendenzahlungen einfach zu tracken. Des weiteren habe ich eine umfangreiche Checkliste zum Immobilienkauf veröffentlicht, welche potentiellen Immobilienkäufern die Auswahl und Beurteilung des Objektes etwas erleichtern soll.

Den versprochenen Beitrag pro Woche habe ich allerdings nicht geschafft. Im Jahr 2015 habe ich 43 Beiträge veröffentlicht. Hier merke ich deutlich, dass mir meistens die Zeit fehlt und es mir manchmal einfach zu schwer fällt, einen Beitrag zu verfassen. Allerdings möchte ich lieber etwas schreiben, wenn es thematisch passt oder für mich passend scheint und nicht, weil seit dem letzten Beitrag 1 Woche vergangen ist…

Zum Depot:

Das Depot hat ich im letzten Jahr prächtig entwickelt. Während der Depotwert per 31.12.2014 bei 10.699 Euro stand, habe ich nun einen Wert von 14.908 Euro zu verzeichnen. Demnach hat der Depotwert im vergangenen Jahr um 39% zugelegt-inklusive Zukäufe. Leider hatte ich nur finanzielle Mittel, um 2 Zukäufe zu tätigen: Allianz und Realty Income. In Summe habe ich also lediglich 2.103 Euro investiert. Das muss in 2016 besser werden! Wenn ich die beiden Zukäufe raus rechne, komme ich trotzdem auf eine Performance von etwas über 16%. Das finde ich außerordentlich gut und bin damit mehr als zufrieden.

Im gleichen Zeitraum konnte der DAX 9,56% zulegen, der EuroStoxx hat sich auf Jahressicht 3,85% verteuert und der DowJones hat mit -2,23% eine leicht negative Jahresperformance.

Mein gesetztes Ziel, die Marke von 15.000 Euro zu erreichen, habe ich um knapp 100 Euro verfehlt…

Depot 2015-12-31

© www.sparen-anlegen-vorsorgen.de

Dividenden:

2015-12-30 Dividenden

© www.sparen-anlegen-vorsorgen.de

Für 2016 plane ich, 6.000€ zu investieren. Demnach sollte der Depotwert zum Ende des Jahres bei knapp 22.000 Euro inkl. leichtem Zuwachs stehen. Außerdem sollten sich daraus Dividenden in Höhe von ca. 540 Euro / 45 Euro p.Monat ergeben. Diese Zahlen sind grob überschlagen und ohne Dividendensteigerungen etc. gerechnet.

Außerdem trage ich mich schon länger mit dem Gedanken, eine Immobile zur Vermietung zu erwerben. Hier gilt es für 2016 zuerst ein grundlegendes Gespräch mit Banken zu führen, den Markt weiter zu sondieren und bei passenden Objekten Termine zur Besichtigung zu vereinbaren. Wenn an dieser Stelle alles planmäßig verläuft, sollte ich bis zum Ende des Jahres Vermieter sein. :-)

Demnach sind meine Ziele bezüglich des Depots für 2016 leicht benannt:

  • Investition von 6.000 Euro ins Depot
  • dadurch Steigerung der Dividende von 35 auf 45 Euro pro Monat
  • passende Immobile zur Vermietung finden & kaufen

Welche Ziele habt ihr für 2016? Steht bei euch auch ein Immobilienkauf an, soll das Depot weiter wachsen oder müssen Cash-Reserven aufgebaut werden?

4 Kommentare
  1. Alexander
    Alexander sagte:

    Schön zu sehen, wie sich das stetig entwickelt. Cash Reserve habe ich und Immobilie will ich verkaufen. Habe die Nase voll vom Vermieten ;)

    • Autor
      Autor sagte:

      Hallo Alexander,

      die Entwicklung zu sehen ist für mich auch ein enormer Antrieb.
      Deine Cash Reserve mit knapp 20% ist nicht ohne. Ich habe meinen Notgroschen natürlich in Cash, schaffe es aber meist nicht, ein derart großes Polster für Investitionen anzuhäufen, sondern bin meist voll investiert. Bisher bin ich damit gut gefahren – günstige Einstiegs-Chancen kann ich so natürlich nur bedingt nutzen…
      Was für eine Immobilie hast du bzw. willst du verkaufen? Haus oder Wohnung? Was sind die Gründe für deine Entscheidung? Wenn ich fragen darf…

      Danke.
      VG
      Elmar

      • Alexander
        Alexander sagte:

        Es ist eine Zweizimmerwohnung mit Garage. Ich hatte insgesamt vier Wohnungen, aber mit der Zeit wurde mir der Aufwand zu viel. Steuererklärung, Mieterwechsel, Mieterhöhungen, Hausversammlungen, Mietnomaden, Gerichtsverfahren, Reparaturen – eben alles was auf einen Vermieter zukommt. Drei sind bereits verkauft, das ist die Letzte und ich bin froh, diesen Klotz los zu haben. In den Monaten wo alles läuft, ist Vermieten lustig, sobald aber der Ärger los geht…….
        Wenn ich nochmals vermiete, dann nur im gewerblichen Bereich und keine Wohnung mehr, denn hier greift nicht das Mietrecht nach BGB und die Anwälte vom Mieterverein können mich gerne haben.

        VG

        • Autor
          Autor sagte:

          Das klingt wirklich nach dem vollen Programm. Und wenn es so läuft, ist es sicher nicht das, was man erwartet hat.
          Ich bin auf der Suche nach einer 3-Zimmer Wohnung und hoffe damit, häufigem Mieterwechsel vorzubeugen. Im optimalen Fall finde ich ein Objekt, welches langjährig vermietet ist und mir damit fürs Erste (hoffentlich lange Zeit) zumindest Mietwechsel erspart. Bisher habe ich noch keine nennenswerten Besichtigungen gehabt. Ich muss mir erst einmal verschiedene Objekte ansehen und ein Gefühl für den Markt bekommen. Außerdem habe ich mich, was den Standort betrifft, noch nicht wirklich festgelegt.
          Du siehst: es ist alles noch eine Idee und diese muss erstmal wachsen um dann realisiert zu werden.

          Trotz allem vielen Dank für deine offene Schilderung deiner Erfahrung.

          VG

Kommentare sind deaktiviert.

Blog-Beiträge zum Thema mit weiteren Informationen:

© stevepb - pixabay.com

Aktienkennzahlen, die man als Anleger kennen sollte

Um bei der Fundamentalanalyse von Aktien einen schnellen Überblick zu bekommen, helfen ein paar Kennzahlen ungemein. Sie lassen sich meist auch für Anfänger leicht berechnen und ermöglichen damit eine einfache Bewertung von Aktien.
© markusspiske - pixabay.com

Depot Überblick und Status April 2019

Inzwischen konnte ich weitere 4 Zukäufe tätigen und die Dividenden steigen Monat für Monat beachtlich an. Wenn ich weiterhin wie bisher investieren kann, werde ich mein Dividendenziel in diesem Jahr sogar leicht übertreffen.
© dawnfu - pixabay.com

Was sind ETF´s - Das kleine ETF-Einmaleins

Kurz gesagt ist ein ETF eine Sammlung an Wertpapieren, die über eine Brokerfirma an einer Börse gekauft oder verkauft wird. ETFs sind für praktisch jede denkbare Anlageklasse zu haben. Derzeit haben Anleger schätzungsweise über 1 Billion US-Dollar in fast 1.000 verschiedenen handelbaren ETF-Produkten investiert.
© markusspiske - pixabay.com

Depot Überblick und Status Januar 2019

Wie auch die Märkte hat mein Depot im Januar gut zugelegt und konnte mehr als 3% Zuwachs verzeichnen. Allerdings ist dieser auf Grund eines Zukaufs etwas verwaschen. 5 Unternehmen haben ihre Dividenden ausgeschüttet und mir damit 19% mehr Einnahmen als noch im letzten Januar beschert.
© kulinetto - pixabay.com

Die besten ETF auf den MSCI World Index

,
Für die meisten Anleger, die eine passive Anlagestrategie verfolgen, gilt der MSCI World Index als das perfekte Basisinvestment. Allein in den letzten 20 Jahren erzielte der MSCI World eine durchschnittliche jährliche Rendite von mehr als 10%. Was es bei der ETF Auswahl zu beachten gibt, was einen guten ETF auf den MSCI World ausmacht und worauf bei der Auswahl sonst zu achten ist, wird nachfolgend erläutert.
© markusspiske - pixabay.com

Depot Überblick und Status Dezember 2018

Zum Ende des Jahres nun die finale Aufstellung zu meinem Depot, die Entwicklung, der Rückblick und auch ein Ausblick auf das neue Jahr. Die Turbulenzen an den Börsen gehen weiter und die letzten Wochen haben teils herbe Verluste beschert. Allein im Dezember hat mein Depot 9% an Wert verloren.