Depot und Dividenden – Überblick und Status September 2018

Obwohl ich noch immer viel zu wenig Zeit finde, hier etwas zu schreiben, möchte eich zumindest das Depot-Update nicht ausfallen lassen. Mit etwas Abstand betrachtet – ich schaue mir das Depot aktuell wirklich nur selten an – nimmt das Ganze Gestalt an. Denn die Dividenden reichen inzwischen für mehr, als nur ein Eis. :-)

728x90
* Werbung

Zum Depot:

Das Depot steht nahezu unverändert mit einem Gewinn von 17,92% komfortabel im Plus und hat sich damit im Vergleich zum Vormonat nicht nennenswert verändert. Somit haben sich einige Werte besonders gut, andere dafür entsprechend schlecht entwickelt. Top-Performer waren Allianz (+6%), Altria (+11%), DowDuPont (+9%), Lockheed (+10%) und McDonalds (+8%) sowie RoyalDutchShell (+7%). Die höchsten Wertverluste haben mir BASF (-7%), BAT (-6%), LTC Properties (-8%), und Unilever (-6%) beschert. Allerdings sind mir diese kurzfristigen Schwankungen ziemlich egal…

Demnach sieht das Depot derzeit folgendermaßen aus:

Ausserdem habe ich meine Position Reality Income weiter ausgebaut und hier nachgekauft. Damit erhöhen sich die Dividenden sofort monatlich, da Reality Income ein Monatszahler ist. Selbst bezeichnet sich das Unternehmen als „The Monthly Dividend Company“.

An der Zusammensetzung des Depots hat sich auf Grund des Zukaufs natürlich auch ein wenig etwas geändert. Der Sektor Immobilien ist nun stärker vertreten, wodurch alle anderen natürlich etwas geringere Anteile haben. Allerdings ist die Zusammensetzung für meinen Geschmack ausreichend ausgewogen. Mit einem Kauf eines US Unternehmens wächst natürlich auch wieder der USA Anteil etwas. Aber auch dies ist in meinen Augen zu verschmerzen…

Die Aufteilung des Depots nach Branchen / Ländern sieht nun wie folgt aus:

Die Dividenden:

Im letzten Monat habe ich in diesem Beitrag noch geschrieben, dass der Mai gezeigt hat, wohin die Reise gehen kann. Der Mai hat mir fast 150€ Dividende beschert. Im September habe ich nun den zweitbesten Monat mit fast 115€ verzeichnen können. Die Zukäufe machen sich bemerkbar.

Und während ich im Vormonat noch 25 Euro hinter Plan lag, bin ich mit den Dividenden aus September wieder leicht darüber.

Wichtiger ist mir jedoch die folgende Übersicht: jeder einzelne Zukauf macht sich bemerkbar.

Stand Ende September habe ich nun also fast 650€ Dividenden eingenommen. Das ist die Miete für einen Monat! Sicherlich etwas spärlich werden einige sagen, aber für mich ist es eine enorme Motivation dieses Diagramm zu betrachten. Dazu die Tatsache, dass ich rein rechnerisch 1 Monat pro Jar mietfrei wohne ist enorm. Ich könnte es natürliche ebenso in Arbeitszeit oder Urlaub umrechnen. Aber da die Summe so gut passt, ist die Miete schon ein guter Vergleich. Ich würde sagen, die Richtung stimmt! :-)

Blog-Beiträge zum Thema mit weiteren Informationen: