Depot und Dividenden – Überblick und Status November 2018

Noch vor einem Monat schrieb ich hier: „…es kam zu einigen kräftigen Bewegungen an der Börse und sofort stehen die Crash-Propheten auf dem Plan…“. Zwischenzeitlich hat mein Depot wieder ordentlich zugelegt und ich kann mich nicht beschweren.

728x90
* Werbung

Und ich bleibe dabei: für mich stellt sich die Frage nach Korrektur oder Crash nicht. Die Börsen in den USA haben in den vergangen 4 Wochen knapp 2,7% zugelegt, während DAX und EuroStoxx mit knapp -0,5 bzw. +0,5% nahezu unverändert tendieren. Die Schwankungen einzelner Titel nehme ich als gegeben hin und auch bei Ausnahmen wie Altria und BAT sehe ich den Schwankungen gelassen entgegen. Es ist nicht die erste Änderung an der Marktlage und den Absatzkanälen, welche beide Konzerne in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten meistern mussten und gemeistert haben. 

Zum Depot:

Was die Entwicklung meines Depots betrifft, kann ich mich wirklich nicht beklagen. Trotz einiger kräftiger Kursrückgänge (wie schon erwähnt z.B. Altria und BAT mit teilweise mehr als 20%) konnte ich in Summe eine positive Entwicklung mit einem Plus von etwas über 3% verzeichnen.

Entgegengesetzt der Entwicklung der beiden Tabakkonzerne haben sich nahezu alle weiteren Werte sehr gut entwickelt, so dass hier teils deutliche Wertzuwächse zu verzeichnen sind. Beispielsweise haben Eli Lilly und Mc Donalds mit 25 respektive 15% deutlich zweistellig zugelegt. Ebenso haben sich Realty Income, Vodafone, LTC, Consolidated Edison und auch Kimberly Clark in Bereichen von 8 bis 13% verteuert.

Wie bereits im Oktober festgestellt, waren die beiden Branchen Öl/Gas und Chemie etwas schwach im Depot vertreten. Das angedachten Investment habe ich in die Tat umgesetzt: Meinen geplanten Zukauf im November habe ich durchgeführt und meine Position in BASF weiter ausgebaut. Die aktuellen Kurse um 65€ betrachte ich als durchaus attraktiv. Ebenso die Dividendenrendite von derzeit fast 4,9%.

Die Dividenden:

Die Dividenden im Oktober habe ich noch als mäßig beschrieben. Es waren hier 59 Euro. Im Gegensatz dazu ist der November deutlich schlechter. Bei 5 Ausschüttungen kamen 43,52 Euro zusammen. Allerdings waren es im Vorjahr nur 23,05 Euro und somit habe ich eine Steigerung von 89% zu verzeichnen. Das wiederum ist ganz hervorragend!


Damit habe ich den Vorjahreswert um 6% übertroffen und erwarte noch einen weiteren Monat mit planmäßig 11 Dividendenzahlungen.

Wenn ich mich nicht gänzlich verrechnet habe, sollte ich im Dezember deutlich 3-stellige Einnahmen zu verzeichnen haben und somit sogar mein gestecktes Zeil von 840€ übertreffen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog-Beiträge zum Thema mit weiteren Informationen: