Depot Überblick und Status Januar/2017

Die Zeit vergeht wie im Flug… und der erste Monat des Jahres ist schon wieder vorbei.

728x90
* Werbung

Die Märkte haben in den letzten Wochen rasante Anstiege verzeichnet und neue Höhen erklommen. So stand der DowJones erstmals über der Marke von 20.000 Punkten. Auch der Dax hat zum Ende des Monats ein Hoch mit 11.848 Punkten markiert und stand damit so hoch, wie zuletzt vor 2 Jahren. Zum Allzeithoch aus April 2015 fehlen damit nur noch etwas mehr als 500 Punkte.

Ich habe mich zum Ende des Monats zum Zukauf von Lockheed Martin entschieden und weitere 2 Aktien ins Depot gelegt. Damit sind nur noch Johnson&Johnson sowie Glaxo Smith Kline mit je 500 Euro investiert. Beide Werte werde ich demnach wohl im Februar und März aufstocken. Damit sind dann alle 18 Werte mit einer Kaufsumme von je 1.000 Euro vervollständigt. Ursprünglich hatte ich ja überlegt, erst nach 2 oder 3 Monaten zu kaufen und dann 1.000 oder 1.500 Euro zu investieren. Letztendlich habe ich mich nach langem überlegen dagegen entschieden. Denn wenn ich versuche, den optimalen Zeitpunkt für den Kauf zu erwischen, setze ich meine Regel -montlich regelmäßig stoisch zu investieren- außer Kraft. Dann doch lieber straffrei jeden Monat oder wie nachfolgend erklärt aller 2 Monate zu kaufen. Wichtig ist nur, keine Ausnahmen zu machen. Egal wie die Märkte / Indicies gerade stehen…

Danach muss ich sehen, wie ich weiter investiere… Entweder ich halte an meiner Strategie fest und kaufe in 500 Euro Schritten jeden Monat entweder einen Wert hinzu bzw. investiere die erste Charge in einen Neuen, oder ich kaufe aller 2 Monate einen neuen Wert für 1.000 Euro. Wenn ich es so mache, kaufe ich in diesem Jahr weitere 5 Werte á 1.000 Euro und hätte dann 23 Werte mit einer Kaufsumme von knapp 23.000 Euro im Depot. Dann könnte ich die einzelnen Positionen im nächsten Jahr sukzessive mit je 500 Euro aufstocken. Um dies zu entscheiden, habe ich aber noch mindestens 2 Monate Zeit…

Das Depot zum Ende Januar:

Zur Dividendenübersicht:

Bereits der Erste Monat hat mir Dividenden von über 45€ beschert. 45€ waren im letzten Jahr noch der Plan… Vor genau 12 Monaten betrug die Dividendenzahlung im Januar 37 Euro. Eine Steigerung von 23%. :-)

Ebenso freut es mich zu sehen, dass die Planung für 2016 noch bei 540 Euro Dividende p.a. lag und ich in diesem Jahr bereits mit 720 Euro rechne. Ja, ich weiß, dass ich diese Zahlen schon bei meinen Zielen für 2017 ausgegeben habe. Allerdings ist es für mich etwas ganz anderes, etwas hochzurechnen / zu prognostizieren oder zu sehen, wie sich die Dinge realistisch entwickeln. Das ist es fr mich letztendlich, was mir zeigt, dass auch ein kleines Depot wie meines sich entwickelt und die Dividendenstrategie fast wie von allein läuft…

2 Kommentare
  1. Mathias
    Mathias sagte:

    Hallo,

    ich gratuliere zum stetigen Depot und Dividendenanstieg. Jeder Portfolioaufbau wurde einmal begonnen. Stetiges Investieren ist der Schlüssel zum Erfolg. Anfangs kommt einem das Wachstum noch gemächlich vor. Aber nach und nach beschleunigt es sich immer mehr. Dranbleiben lohnt sich!

    Viele Grüße,
    Mathias

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Depot Überblick und Status Januar/2017 Original Artikel anzeigen […]

Kommentare sind deaktiviert.

Blog-Beiträge zum Thema mit weiteren Informationen:

© stevepb - pixabay.com

Aktienkennzahlen, die man als Anleger kennen sollte

Um bei der Fundamentalanalyse von Aktien einen schnellen Überblick zu bekommen, helfen ein paar Kennzahlen ungemein. Sie lassen sich meist auch für Anfänger leicht berechnen und ermöglichen damit eine einfache Bewertung von Aktien.
© markusspiske - pixabay.com

Depot Überblick und Status April 2019

Inzwischen konnte ich weitere 4 Zukäufe tätigen und die Dividenden steigen Monat für Monat beachtlich an. Wenn ich weiterhin wie bisher investieren kann, werde ich mein Dividendenziel in diesem Jahr sogar leicht übertreffen.
© dawnfu - pixabay.com

Was sind ETF´s - Das kleine ETF-Einmaleins

Kurz gesagt ist ein ETF eine Sammlung an Wertpapieren, die über eine Brokerfirma an einer Börse gekauft oder verkauft wird. ETFs sind für praktisch jede denkbare Anlageklasse zu haben. Derzeit haben Anleger schätzungsweise über 1 Billion US-Dollar in fast 1.000 verschiedenen handelbaren ETF-Produkten investiert.
© Gellinger - pixabay.com

Wieso sollte ich sparen?

Bei Geld sparen denken manche an den nächsten Urlaub, einen größeren Fernseher oder das neue Auto. Zudem verbindet fast jeder mit sparen auch verzichten. Genau genommen ist dem in den meisten Fällen auch so. Wir sind inzwischen so Konsum-konditioniert, dass wohl die meisten den Eindruck haben, auf etwas zu verzichten, wenn sie sparen und das Geld nicht ausgeben.
© markusspiske - pixabay.com

Depot Überblick und Status Januar 2019

Wie auch die Märkte hat mein Depot im Januar gut zugelegt und konnte mehr als 3% Zuwachs verzeichnen. Allerdings ist dieser auf Grund eines Zukaufs etwas verwaschen. 5 Unternehmen haben ihre Dividenden ausgeschüttet und mir damit 19% mehr Einnahmen als noch im letzten Januar beschert.
© nattanan23 - pixabay.com

sich beim sparen zuerst bezahlen

Bei vielen ist das Problem ja, dass alle am Ersten des Monats vom Girokonto fleissig Geld abbuchen und dann nur noch das mickrige Restguthaben übrig bleibt. Vor langer Zeit habe ich angefangen, konsequent zu sparen, um eben nicht nur vom Restguthaben zu leben. Stichwort „sich zuerst bezahlen“.