Depot und Dividenden – Überblick und Status August 2018

Nach viel zu langer Zeit das längst überfällige Update zum Depot. Inzwischen ist dieses auf Grund verschiedener Zukäufe auf eine ansehnliche Größe angewachsen, was sich mit der Zeit auch bei den Dividenden niederschlagen sollte. Aber der Reihe nach.

728x90
* Werbung

Zum Depot:

Das Depot steht derzeit mit einem Buchwert von 17,43% komfortabel im grünen Bereich und hat damit verglichen zum letzten Update im April knapp 4 Prozent zugelegt. Besonders Eli Lilly hat sich von seinerzeit 60% auf +116,87% hervorragend entwickelt. Ebenso hat Kimberly Clark, LTC und Realty Income mit jeweils knapp 20% Zuwachs ordentlich zugelegt. Dem gegenüber stehen kräftige Abschläge bei Allianz und beispielsweise BASF. So hat sich der Buchgewinn beispielsweise bei Allianz von 42,2 auf 16,61%  verringert. Seht selbst:

Zudem habe ich in den vergangenen Monaten regelmäßige Zukäufe getätigt. Hier habe ich mich für folgende Positionen entschieden:

  • Mai: Allianz / 188,50€
  • Juni: Lockheed Martin / 267,20€
  • Juli: Consolidated Edison / 65,45 €
  • August: Vodafone / 2,05€

Entgegen meiner ursprünglichen Überlegung, einen weiteren Wert für Luft-und Raumfahrt zu kaufen (Boing, Airbus oder vielleicht BAE), habe ich mich entschieden, die Position Lockheed aufzustocken und so die Größe des Deports bezogen auf die einzelnen Titel nicht zu ändern.

Zudem hat sich die Aufteilung des Portfolios dadurch natürlich geändert. Der noch genannte 16 prozentigen Anteil der Branche „Nahrungsmittel“ hat sich nun auf 13% reduziert. Insgesamt bin ich mit der Aufteilung – nach Branchen – derzeit recht zufrieden. Es gibt kein Klumpen oder absolute Nischen. Jetzt gilt es für die nächsten Monate vielleicht die Bereiche Chemie, Banken und Immobilien noch etwas zu stärken. Dies wird aber durch Zukäufe bei Allianz und BASF bei den beiden erstgenannten ohnehin geschehen.

Einzig der Anteil USA ist nun wieder etwas angewachsen, ebenso die Niederlande. Aber auch hier wird sich eine Veränderung nach den genannten zukaufen in Deutschland ergeben.

Die Aufteilung des Depots nach Branchen / Ländern sieht nun wie folgt aus:

Die Dividenden:

Hier gibt es einiges nachzuholen. Besonders im Mai habe ich deutlich gesehen, wohin die reise mal gehen kann. 🙂 Sage und schreibe 149,42 Euro Dividende habe ich eingenommen. Die kam hauptsächlich durch die Dividenden von Allianz und BASF zu Stande. Ebenfalls sehr gut lief diesbezüglich der Juni mit 99,19€.  Die folgenden 2 Monate pendelten sich dagegen wieder im Mittelfeld bzw. leicht darunter ein. Meine Zukäufe werden hier aber bald zu tragen kommen und meine regelmäßigen Dividendeneinnahmen weiter erhöhen.

Ich liege mit 534,71€ zwar leicht hinter meinem Plan von 560€, gehe aber davon aus, dass ich dies durch weitere Käufe bis zum Jahresende noch kompensieren kann.

Obwohl es sehr gute Monate waren, lag ich im Mai und Juli leicht hinter dem Vorjahr zurück. Während Juni und August verglichen mit den Vorjahreswerten sehr gut waren. Aktuell habe ich 534,71 Euro Dividenden eingenommen und liege damit nur noch 24 Prozent unter den gesamten Einnahmen aus 2017. Ich würde sagen, die Richtung stimmt!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog-Beiträge zum Thema mit weiteren Informationen: