10 der größten Lebensmittelhersteller der Welt

Nachfolgend der 4. Teil der Serie der größten Unternehmen der Welt. Zuvor wurden bereits 10 der größten Technologie-Unternehmen, 10 der größten Rohstoff-Unternehmen und auch 10 der größten Telekommunikation-Unternehmen der Welt vorgestellt. Nun sind die Lebensmittelkonzerne an der Reihe. Die Markenvielfalt ist schier unendlich und in fast jedem Haushalt sind Produkte der folgenden Firmen zu finden.

728x90
* Werbung

10. Tyson Foods

Mit Tyson Food landet ein in Deutschland eher unbekanntes Unternehmen auf der Liste der weltweit größten Lebensmittelhersteller. Tyson Food wurde 1935 gegründet und ist der größte Vermarkter von Schweine-, Rind- und Hähnchenfleisch in den Vereinigten Staaten und gleichzeitig der größte Rindfleisch-Exporteur aus den USA. Zugleich ist Tyson Foods auch Produzent verschiedener Nahrungsmittel aus Rind-, Schweine-, und Hähnchenfleisch.

Zu den Kunden in den USA gehören neben McDonalds und Burger King auch Kentucky Fried Chicken, YUM! Brands und zum Beispiel Walmart und Kroger.

Besonders stark ist die christliche Firmenkultur im Konzern verankert. So werden Kunden aufgefordert, sich ein Gebetbuch auf der Website herunterzuladen und dies während des Essens zu lesen.

  • Land: USA
  • Marktkapitalisierung: 18,2 MRD €
  • KGV: 11,43
  • Div. Rendite: 1,59%

9. Kellogg Company

Die beliebten Kellogg´s Cornflakes des Herstellers Kellogg Company sind wohl jedem bekannt. Die Kellogg Company gehört zu den weltweit größten Firmen für Getreideprodukte – in diesem speziellen Fall für Frühstücksflocken.

Bereits 1894 war es Will Keith und seinem Bruder John Harvey Kellogg gelungen, Frühstücksflocken herzustellen. 1906 wurde dann die Battle Creek Toasted Corn Flake Company gegründet und 1922 in die bis heute bekannte Kellogg Company umbenannt.

Beliebte Produkte sind Frosties, Smacks, Toppas und Rice Crispies, mit denen der Konzern speziell in den USA enorm erfolgreich ist.

Im Jahr 2012 übernahm Kellog den Chips-Hersteller Pringles von Procter & Gambler und baute damit sein Snack Geschäft mit Marken wie Cracker Chips, Cheez-It oder Keebler massiv aus. In Deutschland wurde der Sitz der Nordeuropa Zentrale von Bremen nach Hamburg verlegt, so dass von diesem Headquarter aus die Geschäft des Konzerns in den deutschsprachigen Ländern und in Skandinavien gesteuert werden.

  • Land: USA
  • Marktkapitalisierung: 19,3 MRD €
  • KGV: 15,63
  • Div. Rendite: 3,19%

8. General Mills

Mit den Marken Häagen Dazs, Knack&Back oder Old El Paso (Tortillas und Tacos) gehört General Mills zu den 50 umsatzstärksten Unternehmen der USA. General Mills wurde im Jahr 1866 gegründet und stellt Produkte aus den Bereichen Frühstücksflocken, Fertiggerichte, Joghurts, Eis, Pizza und Pasta her. Neben dem klassischen Lebensmittelhandel zählen auch Tankstellen und Lieferdienste, sowie über 30 eigene Häagen-Dazs-Cafés zu den wichtigsten Absatzkanälen von General Mills.

Derzeit bietet General Mills knapp 6,3 Mrd. Euro für die Übernahme des Tierfutter-Herstellers Blue Buffalo. Damit soll ein weiters Standbein aufgebaut werden, denn Hunde- und Katzenfutter aus Fleisch, Obst und Gemüse liegt im Trend und auch bei den Vierbeinern wird zunehmend auf natürliche und hochwertige Produkte geachtet.

  • Land: USA
  • Marktkapitalisierung: 24,5 MRD €
  • KGV: 17,19
  • Div. Rendite: 3,76%

7. Danone

Danone ist ein weltweit agierender Getränke- und Lebensmittelkonzern. Ursprünglich 1919 in Spanien gegründet, während des zweiten Weltkriegs mit Firmensitz in New York und seit 1958 mit dem noch heute bestehenden Firmensitz in Paris. Der Firmenname Danone entstand aus dem Kosenamen von Daniel – dem Sohn des Gründers Isaac Carasso.

Im Jahr 1963 erfolge die Fusion mit Gervais – einem Hersteller von Speiseeis, Säuglingsnahrung und vor allem Frischkäse. Heute beschäftigt Danone knapp 100.000 Mitarbeiter und ist in über 130 Ländern aktiv.

Inzwischen gehört Danone zu den weltweit größten Anbietern von Milchprodukten und führt die bekannten Marken wie Activia, Actimel, Fruchtzwerge und Dany. Der größte Markt für den Konzern ist Russland und in China verkauft Danone bereits mehr Wasser als Säuglingsnahrung.

Mit Milchprodukten werden mehr als 50% des Konzernumsatzes erzielt. Während Babynahrung und Wasser zu gleichen Teilen den restlichen Umsatz darstellen.

  • Land: Frankreich
  • Marktkapitalisierung: 40,6 MRD €
  • KGV: 17,33
  • Div. Rendite: 2,96

6. Mondelez International

Mondelēz International ist als zweites Unternehmen neben Kraft Foods (jetzt Kraft Heinz Company) aus der ursprünglichen Aufspaltung von Kraft hervorgegangen.

Besonders bekannte Kaffeesorten wie Kaffee HAG oder Jacobs gehören jetzt ebenso zu den Marken von Mondelez, wie Süßwaren. Hier sind Milka, Toblerone, TUC oder Oreo hinreichend bekannt. Außerdem ist Mondelez der Hersteller von Soßen und und Dressing, welche zum Beispiel unter der Marke Miracle Whip verkauft werden.

  • Land: USA
  • Marktkapitalisierung: 53 MRD €
  • KGV: 17,89
  • Div. Rendite: 2,11%

5. Kraft Heinz Company

Aus der Aufspaltung von Kraft ging Kraft Foods als eines von zwei Unternehmen hervor und fusionierte dann im Jahr 2015 mit der H. J. Heinz Company. Besonders stark ist die Kraft Heinz Company im nordamerikanischen Markt vertreten und allen wohl bestens durch die Produkte Heinz-Ketchup (Heinz) und Philadelphia-Frischkäse (Kraft) sowie Capri Sonne bekannt. Neben den genannten Produkten umfasst das Sortiment von Kraft Heinz Company weiterhin Getränke, Milchprodukte, Kaffee sowie Tiefkühlprodukte. Bis zur Aufspaltung gehörten die Marken Milka, Toblerone, Côte d’Or, Jacobs, Kaffee HAG sowie Miracel Whip zu den populärsten im deutschsprachigen Raum.

  • Land: USA
  • Marktkapitalisierung: 68,4 MRD €
  • KGV: 18,02
  • Div. Rendite: 3,63%

4. Unilever

Unilever ist ein niederländisch-britischer Konzern mit Sitz in Rotterdam und London. DAs Unternehmen tritt nach außen als ein Konzern auf, besteht im Grunde jedoch aus 2 gleichberechtigten Firmenteilen: der niederländischen Unilever N.V. und der britischen Unilever PLC. Daher gibt es 2 Hauptversammlungen und 2 Firmensitze. Jedoch werden beide Firmen von einem CEO geleitet. Unilever wurde in seiner ursprünglichen Form 1888 als Hersteller von Margarine gegründet. Inzwischen sind die Hauptgeschäftsfelder die Herstellung von Nahrungsmitteln, Kosmetika sowie Haushalts- , Textil- und Körperpflegeprodukten.

Bekannteste Produkte sind beispielsweise Bebel, Bertolli, Ben&Jerry´s, Knorr, Langnese, Lätta, Lipton, Pfanni, Dove, Axe, Signal, Domestos und Moral – um nur einige zu nennen.

Weiterhin gehört Unilever zu den größten Tee- und Eisproduzenten weltweit und besitzt über 400 Marken, von denen die 12 Kernmarken einen Umsatz von mehr ls 1 Mrd. Euro pro Jahr generieren.

  • Land: Niederlande / Grossbritannien
  • Marktkapitalisierung: 74,6 MRD €
  • KGV: 18,87
  • Div. Rendite: 3,55%

3. PepsiCo

Pepsi als Hersteller von (koffeinhaltigen) Erfrischungsgetränken  ist der größte Konkurrent von Coca Cola. PepsiCo wurde 1835 von Apotheker Caleb Brandham entwickelt und zu Beginn an Anlehnung an den eigenen Namen unter Brad´s Drink verkauft. 1898 wurde das Getränk dann in Pepsi umbenannt. Die Geschichte von Pepsi ist äußerst wechselhaft, was sich in mehrfachem Besitzerwechsel und  einigen Fast-Pleiten abzeichnete. Zum Durchbruch kam es in den 30er Jahren, als Pepsi sich mit massiver Werbung als Billigmarke zu Coca Cola etablierte. Hier wurde die doppelte Menge zum gleichen Preis wie eine Coca Cola verkauft.

Inzwischen ist aus der Billigmarke ein etabliertes Produkt geworden. Neben Pepsi produziert der gleichnamige Hersteller auch die Marken Mountain Dew, Rockstar , Punica, Gatorade und 7Up. Außerdem ist Pepsi Produzent von Snacks wie zum Beispiel Cheetos unter der Marke Frito Lay.

PepsiCo ist nach Coca Cola der weltweit zweitgrößte Hersteller von Softdrinks .

  • Land: USA
  • Marktkapitalisierung: 126,7 MRD €
  • KGV: 19,48
  • Div. Rendite: 3,23%

2. Coca Cola Company

Neben Coca Cola stellt der gleichnamige Konzern auch weitere Getränke wie zum Beispiel Fanta, Sprite, Apollinaris, Bonaqua oder Powerade her. Mit diesen Produkten hat es die Coca Cola Company – so der vollständige Name – zum größten Softdrink-Hersteller der Welt gebracht. Coca Cola wurde 1886 von John Stith Pemberton erfunden. Kurz vor dessen Tod erwarb der Apothekengroßhändler Asa Griggs Candler für 2.300 Dollar die Rechte an Coca Cola. 1892 gründete er die Coca Cola Company und ließ die Marke schützen. Der Name leitet sich aus den ursprünglichen (heute nicht mehr verwandten) Zutaten Kokablatt und Kolanuss ab.

  • Land: USA
  • Marktkapitalisierung: 153,6 MRD €
  • KGV: 22,33
  • Div. Rendite: 3,50%

1. Nestlé

Nestle ist als Hersteller von beispielsweise Buitoni Pasta, Maggi, Alete, Kit Kat, Caro-Kaffee und Herta-Wurst der größte börsennotierte Konzern der Schweiz und gleichzeitig größter Lebensmittelproduzent der Welt. Größte Bekanntheit dürfte der Konzern jedoch durch seinen Kakao als größte Molkerei der Welt erlangt haben. Per Gesetz ist es in der Schweiz Unternehmen erlaubt, die Identität seiner Aktionäre geheim zu halten. Nestlé bemüht sich hier um größtmögliche Diskretion. Dennoch ist öffentlich bekannt, dass Liliane de Bettencourt, Tochter des L´Oréal-Gründers, eine der bedeutendsten Aktionären ist.

  • Land: Schweiz
  • Marktkapitalisierung: 205,1 MRD €
  • KGV: 19,50
  • Div. Rendite: 3,30%
2 Kommentare
  1. Enner
    Enner sagte:

    Hallo,
    sehr schöne übersicht!
    Allerdings steht bei PepsiCo NicNacs als Marke. NicNacs gehören aber zu Lorenz und die wiederum zu Bahlsen.
    Lay´s gehört z.b. noch zu PepsiCo 😉
    Viele Grüße!

Kommentare sind deaktiviert.

Blog-Beiträge zum Thema mit weiteren Informationen: