Berufsunfähigkeitsversicherung

Zu Beginn des Berufslebens denkt man selten darüber nach, im Laufe der Zeit kann sich die Situation schnell ändern: Ein Unfall, eine schwere Krankheit oder Allergien können die Ursachen sein, die sie plötzlich aus dem Arbeitsleben reißen. Wenn das Einkommen wegfällt und sie nur geringe oder gar keine gesetzliche Leistungen erwarten können, ist schnell die Existenz in Gefahr. Im Falle des Falles zahlt die Versicherung eine, im Vorfeld festgelegte, monatliche Berufsunfähigkeitsrente. Wie so oft, sind die Tarife in jungen Jahren deutlich günstiger.

weitere Informationen:

Wenn die Ausübung des Berufes dauerhaft in Frage gestellt werden muss, sind große finanzielle Einbußen die Folge. Davor schützt die Berufsunfähigkeitsversicherung, welche aus diesem Grund als eine er wichtigsten Personenversicherungen gilt. Im Ernstfall zahlt die BU eine, im Vorfeld festgelegte, monatliche Rente. Wenn Sie Ihren Beruf auf Grund von Krankheit, Invalidität oder Unfall nicht mehr ausüben können, sind Kriterien für eine Berufsunfähigkeit erfüllt. Sind Sie bei Ausübung Ihres Berufes jedoch nur beeinträchtigt, spricht man von einer teilweisen Berufsunfähigkeit. Von der Erwerbsunfähigkeit sind beide Fälle jedoch klar zu unterscheiden. Denn hier ist es nicht mehr möglich, überhaupt irgendeiner Beschäftigung nachzugehen. Im Falle der Berufsunfähigkeit wird jedoch immer von dem vertraglich vereinbarten beruf ausgegangen.

Folgende Berufsfelder sind besonders häufig von einer Berufsunfähigkeit betroffen:

– Maurer

– Dachdecker

– Tiefbauer / Betonbauer

– Schreiner

– Krankenpfleger

Nicht nur körperlich belastende arbeiten können zur Berufsunfähigkeit führen. Auch im Büroalltag gibt es Gründe für Berufsunfähigkeit. Hier sind es jedoch ehr die psychischen als physische Faktoren, welche Gründe für eine Berufsunfähigkeit sein können.

Achtung: Sie sollten wissen, dass alle Arbeitnehmer, die nach dem 01.01.1991 geboren wurden, im Falle einer Berufsunfähigkeit keine staatliche Rente zu erwarten haben. Gerade in diesem Fall ist die private Vorsorge unerlässlich.

Sparen im Alltag: Strom, Gas, DSL oder Kredit hier vergleichen.

Das große Vergleichsportal: einfach vergleichen und bei Versicherung, Tagesgeld, Festgeld und Depot kräftig sparen.

Vor- und Nachteile:

Bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten sie die Vorteile, jedoch auch einige Nachteile berücksichtigen:

Vorteile:

– schützt im Falle der Berufsunfähigkeit vor finanziellen Einbußen

– Versicherungsschutz besteht meist unabhängig von der Ursache

– für optimalen Schutz ist die Rentenhöhe frei definierbar

– je früher die BU abgeschlossen wird, desto geringer sind die monatlichen Beiträge

– kombinierbar (z.B. mit Risikolebensversicherung)

Nachteile:

– besonders für Ältere Arbeitnehmer relativ teuer

– oft ist eine Berufsunfähigkeit von 50% oder mehr Voraussetzung zur Zahlung

– Gesundheitsprüfung bei Änderungen nötig

– einige Anbieter haben Altershöchstgrenzen für den Zeitpunkt des Vertragsabschluss

Bei einer Kombination von unterschiedlichen Produkten spricht man von einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherun. Hier werden Risikolebensversicherung und BU kombiniert, in anderen Fällen auch Rentenversicherungen oder Kapitallebensversicherungen. Aus diesen Konstrukten entstehen leistungsstarke Policen, welche umfassenden Schutz bieten. Diesen umfangreichen Schutz müssen Sie im Vergleich zu einer normalen Berufsunfähigkeitsversicherung jedoch mit höheren monatlichen Versicherungsbeiträgen bezahlen.

Bedingungen und Kosten

Über die Kosten lässt sich pauschal keine Aussage treffen. Die Rahmenbedingungen sind äußerst individuell und flexibel. Es ist leicht verständlich, dass die Kosten für die Berufsunfähigkeitsversicherung bei einem 45 jährigen Maurer deutlich über denen eines 20 jährigen Büroangestellten liegen. Ein Vergleich der Anbieter kann jedoch auch im persönlichen Fall, bei gleichen Bedingungen, zu deutlichen Einsparungen verhelfen.

Die Beitragshöhe wird von folgenden Punkten beeinflusst:

– Alter bei Versicherungsbeginn

– Beruf

– der Leistungsumfang der Versicherung (Kombiprodukt)

– die Höhe der gewünschten Rente im Falle einer Berufsunfähigkeit

– Wie lange (wie viel Jahre) die Rente gezahlt werden soll

– der Gesundheitszustand bei Vertragsschluss

Des weiteren können Sie im Berufsunfähigkeitsversicherungsvergleich online sehen, ob gewisse Ein- bzw. Ausschlüsse in den Tarifen enthalten sind. Besonders folgende Punkte können die Versicherung maßgeblich beeinflussen:

– Anzeigepflicht: In diesem fall müssen Sie der Versicherung Jobwechsel oder geänderte Risiken (Extremsport) anzeigen. Dies kann Beitragserhöhungen auf Grund anderer Einstufung zur Folge haben.

– Abstrakte Verweisung: Hier erhalten Sie Ihre Rente nur bei Erwerbsunfähigkeit. Wenn es zu einer Berufsunfähigkeit kommt, verlangt die Versicherung die Aufnahme einer neuen Tätigkeit.

– Der Grad der Berufsunfähigkeit: Im besten Fall erhalten Sie Ihre Zahlung bereits unter 50%. Im Regelfall ist dieser Prozentsatz Standard.

– Garantie der Nachversicherung: bedeutet, dass Sie auch ohne erneute Gesundheitsprüfung den Versicherungsschutz erhöhen können.

– garantierte Rentensteigerung: Um die Inflation auszugleichen, steigt die Rente im Verlauf der Auszahlung

All diese genannten Faktoren werden von den verschiedenen Versicherungen unterschiedlich gewichtet und bewertet. Daher sollten Sie eine BU immer im vergleich zu anderen mit gleichen Parametern betrachten. Einzelne Versicherungen untereinander zu vergleichen ist enorm schwierig – dies macht ein Berufsunfähigkeitsversicherungsvergleich online jedoch mit einmaliger Eingabe Ihrer Anforderungen möglich. Auf diese Weise können Sie die Prämien direkt vergleichen, wenn Sie Ihre persönlichen Vorgaben einstellen und damit die günstige Berufsunfähigkeitsversicherung für sich finden. Achten Sie jedoch unbedingt darauf, beim vergleich die Gesundheitsfragen ehrlich und lückenlos zu beantworten. Ist dies nicht der Fall kann die Versicherung im Zweifelsfall auch Leistungen untersagen.

private vs. gesetzliche BU

Nur für vor dem 01.01.1961 geborene Arbeitnehmer besteht noch gesetzlicher Schutz im Rahmen einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Aber auch dieser Schutz trägt nur 50% der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente und Sie dürfen keinen mehr Ihnen zumutbaren Beruf ausüben können. Diese strengen Auflagen verbunden mit der niedrigen Rente zeigen die Schwachstellen der gesetzlichen Vorsorge auf. Hier können Sie schnell erkennen, wie sinnvoll eine private BU wirklich ist. Im Vergleich sehen Sie, wie günstig der Schutz vor Berufsunfähigkeit für die meisten Arbeitnehmer sein kann.